AUGEN SCHLIEßEN

Die Tage streichen dahin.
Aber eigentlich streiche ich sie viel mehr durch.
Und am aller ehrlichsten gesagt, streiche ich all diese Aufgaben und Erlebnisse durch.
Ich klappe mein Heft wieder zu und probiere die Augen zu schließen.
Mein Körper erholt sich nicht. Zusammengerollt liege ich auf dem braunen Ledersessel.
Ich zünde Kerzen an, jedoch reagiert mein Körper nicht auf den hellen Schein.
Beim öffnen des Fensters strömt die kalte klare Luft in meine Lungen.
"Meltdown" erklingt im Hintergrund und ich kann endlich wieder frei denken.
Ich puste die Kerze aus und schließe die Augen.
Nicht nur für einen Augenblick sondern für Stunden.