Zerbrechen...was bleibt?

Ich bin einen Moment unaufmerksam schon rutscht es mir aus der Hand, die Keramikschale zerbricht.
...die Füße gleiten langsam die Treppe hinunter, nehmen Stufe für Stufe.
Auf einmal rutscht mir die Tasse aus der Hand und zerbricht auf dem Fußboden.
Wie kommt es das in letzter Zeit alles zerbricht, sei es etwas materielles oder etwas seelisches...
Es ist wie das endlose bauen einer Sandburg, du baust dir das Tollste was du dir vorstellen kannst aber immer und immer wieder kommt eine Welle, die diese Vollkommenheit zerstört.
Ich werde weiter bauen und hoffen das der nächste Zunami noch auf sich warten lässt...

Besonders

Du bestellst es dir weil du es dir ganz sehr wünschst.
Als du es bekommst, kannst du dein Glück nicht fassen.
Es ist so wie du es dir immer gewünscht hast...du nimmst den Löffel und schlägst darauf ein.
Wieso machst du das?
Damit machst du alles kaputt!...aber du willst doch nur unter die Oberfläche.
Das was sich unter der harten Schale verbirgt, schmeckt besonders, ich beschreibe zwar eigentlich den langen Weg in einem Restaurant zu einer Creme Brulet, aber auch die Liebe zu einem besonderen Menschen.
Viele haben sie bestimmt schon gefühlt oder sind noch dabei es zu entdecken wie ich, aber ist es nicht war das man den Löffel zum zerschlagen der Oberflächlichkeit nimmt?!


__